Gesellschaft Schweiz-Palästina

Die GSP bedankt sich für Ihre Spende  >>> IBAN:   Gesellschaft Schweiz-Palästina

Veranstaltungen (Archiv)

Annette Groth 400Rede 22. Mai 2021 Bern

"Dabei hat die EU ein geeignetes Instrument, wirklichen Druck auf die israelische Regierung auszuüben: das ist das EU-Israel Assoziierungsabkommen, das seit dem 1.6. 2000 in Kraft ist.
 
Das Assoziierungsabkommen hat wie alle anderen Vereinbarungen der EU mit den Mittelmeeranrainerstaaten als wesentlichen Bestandteil eine Menschenrechtsklausel: Gemäß Artikel 2 müssen alle Partner der EU die Menschenrechte und demokratische Prinzipien respektieren. Auch als Vertragsstaaten der Vierten Genfer Konvention haben die EU-Mitglieder die Verpflichtung, die Achtung dieser Konvention zu sichern. Durch die stillschweigende Duldung rechtswidriger Praktiken, wie zum Beispiel dem in Artikel 49 der Konvention ausdrücklich verbotenen Siedlungsbau in besetzten Gebieten, verletzen die europäischen Vertragsstaaten ihre eigenen rechtlichen Verpflichtungen."

Weiterlesen: Annette Groth

Wer spielt im Nahen Osten welche Rolle und warum?

Auch wenn dieses Jahr das traditionelle 1. Mai Fest im Kasernen Areal ausfällt - 
so sind wir wenigsten ein klein wenig präsent mit dem ins Radio Lora verlegten Politproogramm

 

2. Mai 14.00 - 14.15 Live auf Radio Lora 97.5

https://1mai.ch/Politprogramm


Die permanenten Unruhen werden von den Westmedien mit der ansässigen Bevölkerung in Verbindung gebracht. Doch diese Bevölkerungen wollen im Grunde nur eins: endlich selbstbestimmt ihr Leben führen.

Jahrzehntelang versuchten Frankreich, das Vereinigte Königreich und die USA das Gebiet zu kolonialisieren. Israel wurde zum wichtigen Verbündeten. Ziel war es, die fossilen Energien billig zu erhalten und dafür spielten die Kolonialmächte die verschiedenen Bevölkerungen gegeneinander aus.

Doch nun hat sich das Blatt gewendet. Die russische Föderation und die Volksrepublik China sind auf unterschiedliche Art aktiv geworden. Zusammen mit dem Iran wird ein neues Geldsystem aufgebaut. Mit Fake-News versuchen Israel und die USA die entglittene Macht zu retten.

Vielleicht gelingt es sogar, einen Hoffnungsschimmer erahnen zu können.

Die Generalversammlung findet am Samstag, 30. Januar 2021 von 14.00 bis 15..30 h 

Corona bedingt virtuell über ZOOM statt.

Aus technischen Gründen müssen sich die Teilnhmenden zum Voraaus anmelden. Alle Mitglieder der GSP erhalten in der zweiten Januar-Woche per email eine persönliche Einladung.

An der Teilnahme interessierte (noch) Nicht-Miglieder sind gebeten, sich rechtzeitig vorher beim Präsidenten der GSP, Geri Müller 079 943 00 27 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu melden.

auch diese Veranstaltung muss Corona weichen - 
Wir hoffen, dass Rosanna ihr Werk später einem grösseren Publikum zeigen kann!

JerusalemDiary webflyer 

 

  

 

gif

hier

herunterladen

 

 

 

 

Fürs erste Aprilwochenende möchte ich Sie herzlich zu Jerusalem Diary einladen.

Das Stück findet im Rahmen meines Masterprojektes in Komposition statt und setzt sich in Form eines persönlichen Tagebuchs mit Jerusalem und der Frage nach einem Anspruch auf Heimat und Ressourcen auseinander.

Ich habe mir gedacht, dass dieses Projekt unter Umständen Ihr Interesse wecken könnte. Zu beachten ist, dass man sich für das Stück aufgrund beschränkter Platzanzahl anmelden muss (Anmeldeschluss ist gleich vorbei aber es geht auch noch ein paar Tage später).

Ich freu mich von Ihnen zu hören. Rosanna  >>>  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

cafe palestine kopf

 

 

 

 

Quartierzentrum Bäckeranlage   Hohlstr. 67, 8004 Zürich   

Abgesagt....  WEGEN CORONA 

Lesung im Rahmen von Zürich liest            

Sonntag 25. Oktober 2020  

Lesung und Diskusssion: 18.00 

Joana Osman

Am Boden des Himmels

Link auf das Buch:  www.hoffmann-und-campe.de/buch-info/am-boden-des-himmels-buch-11929/

Joana Osman

Joana Osman erzählt die magische Geschichte eines jungen Palästinensers mit besonderen Fähigkeiten. Er ermöglicht es, die Welt durch die Augen der Anderen sehen zu können. Eine Begebenheit, die im Heiligen Land sowohl Hoffnung als auch Panik schürt …

Joana O Am BodenSanft und magisch erzählt Joana Osman in ihrem Debütroman davon, wie ein kleiner Augenblick der Furchtlosigkeit Grenzen überwinden kann. Malek Sabateen, ein junger Palästinenser mit dem Zorn eines Heiligen, dem Herz eines Weisen und dem Gemüt eines Kindes, besitzt eine besondere Fähigkeit: Durch seine Gabe gelingt es ihm, die Menschen in seiner Umgebung zu beruhigen und sie für einen Moment durch die Augen der Anderen sehen zu lassen.

Im Heiligen Land ist das jedoch gleichsam Wunder wie Bedrohung. Denn während die einen in ihm einen Engel sehen, schürt er bei anderen Panik und Hass. Als Malek verhaftet wird, braucht es den Mut einer palästinensischen Journalistin, eines ausgefuchsten Jungen und eines verliebten israelischen Doktoranden, ihm zu helfen.

Joana Osman hat palästinensische Wurzeln und lebt und arbeitet als Autorin, Dozentin und Storytellingcoach bei München und war 2012 Mitbegründerin der Friedensbewegung The Peace Factory.

Kein Eintritt, Kollekte Lesung. Keine Tickets, keine Reservation; Einlass, solange Platz vorhanden

 

Latest articles

Newsletter

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Die GSP ist Mitglied bei 
Kolonien in oPT

palestine arts film


PAFF 2021

Arthouse Uto Zürich
26. bis 29. August 2021

«Hummus und Popcorn»
zum Dritten!
JETZT Tickets kaufen!

www.palestine-arts.ch

Partner-Angebote