Gesellschaft Schweiz-Palästina

Die GSP bedankt sich für Ihre Spende  >>> IBAN:   Gesellschaft Schweiz-Palästina

Bücher

The 51 day war

Helga Baumgarten

Kein Frieden für Palästina

Der lange Krieg gegen Gaza. Besatzung und Widerstand

HELGA BAUMGARTENs Buch "Kein Frieden für Palästina" habe ich mit großem Interesse gelesen und kann es nur empfehlen. Als Einleitung schildert die Autorin die schrecklichen Ereignisse im Mai 2021. Die Hintergründe für diese ungeheuren Gewalttaten vonseiten der Israelis in Ost-Jerusalem, in vielen Orten der Westbank und in Gaza mit über 250 Toten und fast 2000 Verletzten haben die deutschen Mainstreammedien weithin verschwiegen. Dass die israelische Armee in ihrer Zerstörungswut sich auf die Dahiya-Doktrin bezieht, dürfte für viele Leser:innen neu sein. Diese Doktrin wurde von General Eisenkot 2006 nach dem Libanon-Krieg entwickelt und verlangt die Anwendung von unverhältnismäßiger Gewalt sowie die Zerstörung der zivilen Infrastruktur, da diese von potentiellen Gewalttätern genutzt werden könnte. Dahiya ist die Basis und Rechtfertigung für die massive Gewalt in den besetzten Gebieten und in Gaza.

Weiterlesen: Baumgarten, Helga

Berlowitz-die-Erfahrung-der-Anderen

"Die Erfahrung der Anderen -
Konflikstoff im palästinensich-israelischen Dialog"

«Im Zentrum dieses Buches steht die Zusammenarbeit von Menschen, die miteinander in einen Dialog traten und versuchten, die Menschlichkeit der Anderen und ihre eigene zu bewahren – gegen die Schwerkraft der politischen und gesellschaftlichen Zustände.» So heisst es auf dem Umschlag des an der Universität Basel als Dissertation angenommenen Buches der in Zürich lebenden Jüdin Shelley Berlowitz.

Weiterlesen: Berlowitz, Shelley 

The 51 day war

Max Blumenthal – The 51 Day War:

Resistance and Ruin in Gaza

Max Blumenthal was on the ground during what he argues was an entirely avoidable catastrophe. In this explosive work of reportage, Blumenthal reveals the harrowing conditions and cynical deceptions that led to the ruinous war. Here, for the first time, Blumenthal unearths and presents shocking evidence of atrocities he gathered in the rubble of Gaza.       >>> Verso Books

Brecher-Fremd-in-ZionBrecher, Daniel Cil

Fremd in Zion - Aufzeichnungen eines Unzuverlässigen

Daniel Brecher, geboren 1951, wuchs als Sohn einer im Zweiten Weltkrieg verfolgten jüdischen Familie in Düsseldorf auf. Hin- und hergerissen zwischen dem Diasporaleben im Land der Täter und dem Ruf der Zionisten, entscheidet er sich für ein Leben in Israel. Die Realitäten des jungen Staates – das Beharren auf seinem ausschließlich jüdischen Charakter, die alltägliche Diskriminierung der arabischen Bevölkerung, der ständige Kriegszustand – desillusionieren ihn bald.

Weiterlesen: Brecher, Daniel Cil 

Latest articles

Newsletter

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Die GSP ist Mitglied bei 
Kolonien in oPT

palestine arts film


PAFF 2021

Arthouse Uto Zürich
26. bis 29. August 2021

«Hummus und Popcorn»
zum Dritten!
JETZT Tickets kaufen!

www.palestine-arts.ch

Partner-Angebote