Gesellschaft Schweiz-Palästina

Die GSP bedankt sich für Ihre Spende  >>> IBAN:   Gesellschaft Schweiz-Palästina

Feministische Proteste in Palaestina... in Palästina

>>> pdf <<<

Palästinensische Frauen beteiligen sich traditionell sehr rege am politischen und gesellschaftlichen Leben und die Kämpfe der palästinensischen Frauenbewegung reichen bis in die Zeiten des Kolonialismus zurück. Trotz- dem haben die konzertierten feministischen Proteste vom 26. September 2019 so manche*n überrascht.

An diesem Tag gingen Tausende palästinensische Frauen – einige unter ihnen zum ersten Mal in ihrem Leben – in zwölf Städten, unter anderem in Ramallah, Nazareth, Haifa, Jaffa und Jerusalem, auf die Straße. Auch in mehreren Geflüchtetenlagern und in der Diaspora (etwa in Berlin und London) kam es zu Demonstrationen.

Die Gruppe Tal’at hatte zum feministischen Protest aufgerufen: gegen patriarchale Strukturen insgesamt, gegen toxische Männlichkeit, sexuelle Gewalt, sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz, wirtschaftliche Ausbeutung, ge- gen die Ausgrenzung von Frauen auf politischer Ebene und die sexistische Gesetzgebung, aber auch gegen die israelische Besatzungspolitik.

Latest articles

Newsletter

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Die GSP ist Mitglied bei 
Kolonien in oPT

palestine arts film


PAFF 2021

Arthouse Uto Zürich
26. bis 29. August 2021

«Hummus und Popcorn»
zum Dritten!
JETZT Tickets kaufen!

www.palestine-arts.ch

Partner-Angebote