Le samedi 25 janvier 2020

Hotel Kreuz, Zeughausgasse 41, 3011 Berne

13.30 Assemblée Générale - Les personnes intéressées sont cordialement invitées !

15.00 - 16.30 Conférence publique                                                                             >>> FLYER <<<

Mazin Qumsiyeh 1

Prof. Mazin Qumsiyeh Bethléem

«Popular Resistance in Palestine:

A history of Hope and Empowerment»

(Conférence en anglais avec traduction en chuchotage si nécessaire)

Mazin Qumsiyeh est originaire d'une famille bien implantée de Beit Sahour/Bethléem. Né en 1957, il a vécu la guerre des six jours à l'âge de dix ans. La fascination pour la nature le conduisait très jeune à étudier aux Etats-Unis, où il faisait une carrière réussie dans différentes universités. En 2008, il est re- tourné en Palestine avec son épouse et a lancé un certain nombre d'institutions et de projets.

« Mon souci de l'environnement, de tous les êtres vivants sur terre », dit-il, « s'est traduit par mon intérêt pour le bien-être des gens ». C'est ainsi que nous avons fait connaissance de lui surtout par ses actions de résistance non-violente contre l'occupation.

A côté de son enseignement et de ses recherches en tant que professeur aux universités de Bethléem et de Birzeit, il a fondé avec son épouse Jessie le «Palestine Institute for Biodiversity and Sustainability» (PIBS) et le «Palestine Museum of Natural History» (PMNH) à Bethléem. www.palestinenature.org

Dans sa conférence, il trace l'histoire récente de la Palestine et désigne ses contextes actuels.

Tout le monde est invité à assister à cet événement. Invitez aussi vos amis ! Merci beaucoup.

Le comité de l’Association Suisse-Palestine (ASP)

cafe palestine kopf

Quartierzentrum Bäckeranlage   Hohlstr. 67, 8004 Zürich               

Sonntag 23. Februar 2020

Palästinensisches Essen ab 17 Uhr                                                            >>> Flyer <<<

Büchertisch & Stickereien von der Frauenkooperative Women in Hebron

Hauptprogramm 18 Uhr

Lire la suite : 23. Jan. 2020 - Women in Hebron

Stefan Ziegler MauerFreitag, 13. März 2020, 19.30  Lavater Saal, St. Peterhofstatt 6, 8001 Zürich

ACHTUNG:
Wird leider auf bessere Zeiten verschoben

BROKEN

A Palestinian Journey

Through International Law and Justice

Regie: Mohammad Alatar (2018, 52 min, O mdt.U)

https://broken-the-film.com/

2002 beauftragten die UN den Internationalen Gerichtshof in Den Haag, den Verlauf der Israelischen Sperrmauer juristisch zu bewerten.

Lire la suite : Film BROKEN

auch diese Veranstaltung muss Corona weichen - 
Wir hoffen, dass Rosanna ihr Werk später einem grösseren Publikum zeigen kann!

JerusalemDiary webflyer 

 

  

 

gif

hier

herunterladen

 

 

 

 

Fürs erste Aprilwochenende möchte ich Sie herzlich zu Jerusalem Diary einladen.

Das Stück findet im Rahmen meines Masterprojektes in Komposition statt und setzt sich in Form eines persönlichen Tagebuchs mit Jerusalem und der Frage nach einem Anspruch auf Heimat und Ressourcen auseinander.

Ich habe mir gedacht, dass dieses Projekt unter Umständen Ihr Interesse wecken könnte. Zu beachten ist, dass man sich für das Stück aufgrund beschränkter Platzanzahl anmelden muss (Anmeldeschluss ist gleich vorbei aber es geht auch noch ein paar Tage später).

Ich freu mich von Ihnen zu hören. Rosanna  >>>  Cette adresse e-mail est protégée contre les robots spammeurs. Vous devez activer le JavaScript pour la visualiser.

Wer spielt im Nahen Osten welche Rolle und warum?

Auch wenn dieses Jahr das traditionelle 1. Mai Fest im Kasernen Areal ausfällt - 
so sind wir wenigsten ein klein wenig präsent mit dem ins Radio Lora verlegten Politproogramm

 

2. Mai 14.00 - 14.15 Live auf Radio Lora 97.5

https://1mai.ch/Politprogramm


Die permanenten Unruhen werden von den Westmedien mit der ansässigen Bevölkerung in Verbindung gebracht. Doch diese Bevölkerungen wollen im Grunde nur eins: endlich selbstbestimmt ihr Leben führen.

Jahrzehntelang versuchten Frankreich, das Vereinigte Königreich und die USA das Gebiet zu kolonialisieren. Israel wurde zum wichtigen Verbündeten. Ziel war es, die fossilen Energien billig zu erhalten und dafür spielten die Kolonialmächte die verschiedenen Bevölkerungen gegeneinander aus.

Doch nun hat sich das Blatt gewendet. Die russische Föderation und die Volksrepublik China sind auf unterschiedliche Art aktiv geworden. Zusammen mit dem Iran wird ein neues Geldsystem aufgebaut. Mit Fake-News versuchen Israel und die USA die entglittene Macht zu retten.

Vielleicht gelingt es sogar, einen Hoffnungsschimmer erahnen zu können.

Nicht verpassen:

IT MUST BE HEAVEN

>> Trailer <<

PAFF 2020

aktuell in:
Basel, Bern, Biel, Burgdorf, Frick, Heerbrugg, Ilanz, Langenthal, St.Gallen, Winterthur, Zürich

Newsletter Abo

captcha 

Petitionen

Die Petition


Gaza Kriegsverbrechen gehören vor Gericht !


wurde am 18. Juni 2019 mit 4'400 Unterschriften eingereicht.


Medienmtteilung

Radio SRF Rendevous

Pétition

 

Libérez les enfants palestiniens incarcérés dans les prisons israéliennes

 

> Communiqué de presse

Partner-Angebote

Gideon Levy 23.1.2020