Veranstaltungen (Archiv)

film 11 five broken cameras.440x0

Winterthur, Mittwoch 20. Januar 19.00

COALMINE im Volkart Geäude   ( an der Turnerstrasse 1 in Winterthur )

im Rahmen einer Dok-Film Reihe

5 Broken Cameras
von und mit Emad Burnat

Nicht verpassen, wenn noch nicht gesehen -  nochmals zu Gemüte führen, wenn schon gesehen!  mehr Info hier

Hecht Galinski EvelynAarau, Dienstag, 19. Januar 2016, 18 h

Aula Alte Kantonsshule, Bahnhofstr.91

Evelyn Hecht-Galinski

Brennpunkt „Heiliges Land“

>>> mehr dazu      www.zeitzeugen.ch

Cafe Palestine Bern

Café Palestine Bern

Montag, 1. Februar 2016, 19 Uhr

ab 18 Uhr Palästinensisches Essen                     >>> FLYER <<<

Brasserie Lorraine

Uri ShaniUri Shani

Israel – Schrecken ohne Ende!
Vielleicht lieber ein Ende mit Schrecken?

>>> hier den Text des Referats von Uri Shani herunterladen

In der bisher vielleicht schlimmsten Runde des Konflikts zwischen Zionismus und seinen Opfern – welches ist eine mögliche Strategie für eine bessere Zukunft im Nahen Osten? Die Situation  sieht hoffnungsloser aus als je zuvor.

Was können wir noch tun? Ein Blick aus dem Innern der israelischen Gesellschaft.

Uri Shani ist Autor, Übersetzer, Theaterregisseur, Aktivist,
Lehrer und Dozent und lebt in Israel.

Büchertisch, Kollekte

Nächstes Café Palestine Bern: Montag, 21. März 2016

Verein Gerechtigkeit und Frieden in Palästina Bern
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. / www.nahostfrieden.ch
PC 60-403515-7
Brasserie Lorraine
Quartiergasse 17, Bern
Bus 20, Lorraine
www.brasserie-lorraine.ch

Al Midan Theater HaifaSchlachthaus Theater Bern    Rathausgasse 20-22

Do 3. März, 20:30

Fr 4. März, 20:30

Sa 5. März, 20:30

So 6. März, 16:00

Anfang März ist im Schlachthaus Theater Bern das Al Midan Theater aus Haifa mit dem Stück „Parallele Zeit“ (Azaman Al-Muazi) bei uns zu Gast.

Das Stück thematisiert die Frage nach einem würdevollen Leben in Gefangenschaft – am Beispiel eines Palästinensers, der einen israelischen Soldaten getötet haben soll.

>>> FLYER <<<

cafe palestine kopf

Quartierzentrum Aussersihl  / Bäckeranlage            

Hohlstr. 67, 8004 Zürich

BDSSonntag 28. Februar 2016, 17 Uhr          >>> FLYER  <<<

Palästinensisches Essen ab 17 Uhr, Referat / Diskussion 18 h

Mit Büchertisch und Produkten aus Palästina

Boycott Divestment Sanctions

Von Jaffa Orangen bis Hermes-Drohnen

Vor zehn Jahren antwortete die palästinensische Zivilgesellschaft auf das Scheitern des Oslo-Prozesses und die anhaltende Unterdrückung, Besatzung und Apartheid mit der Lancierung der BDS-Kampagne.

Damit ruft sie weltweit zu Boykott, Desinvestition und Sanktionen gegen Israel auf, bis der Staat das internationale Recht einhält. Sie fordert ein Ende der Besatzung und verlangt gleiche Rechte für die palästinensischen BürgerInnen in Israel sowie die Durchsetzung des völkerrechtlich verbürgten Rückkehrrechts der PalästinenserInnen.

Die BDS-Kampagne bietet seitdem AktivistInnen auf der ganzen Welt die Möglichkeit, sich in ihrem Alltag ganz konkret für die Rechte der PalästinenserInnen und gegen die Straflosigkeit Israels einzusetzen.

Die Bewegung wächst seit der Lancierung zunehmend und ist seit zehn Jahren auch in der Schweiz präsent. Im Sinne des Aufrufs der palästinensischen Zivilgesellschaft setzt BDS Schweiz Kampagnen im hiesigen Kontext um. Zwei BDS AktivistInnen berichten von Erfolgen, Aktionen und Fortschritten der BDS Bewegung weltweit und in der Schweiz.