Veranstaltungen (Archiv)

Annette Groth 400Rede 22. Mai 2021 Bern

"Dabei hat die EU ein geeignetes Instrument, wirklichen Druck auf die israelische Regierung auszuüben: das ist das EU-Israel Assoziierungsabkommen, das seit dem 1.6. 2000 in Kraft ist.
 
Das Assoziierungsabkommen hat wie alle anderen Vereinbarungen der EU mit den Mittelmeeranrainerstaaten als wesentlichen Bestandteil eine Menschenrechtsklausel: Gemäß Artikel 2 müssen alle Partner der EU die Menschenrechte und demokratische Prinzipien respektieren. Auch als Vertragsstaaten der Vierten Genfer Konvention haben die EU-Mitglieder die Verpflichtung, die Achtung dieser Konvention zu sichern. Durch die stillschweigende Duldung rechtswidriger Praktiken, wie zum Beispiel dem in Artikel 49 der Konvention ausdrücklich verbotenen Siedlungsbau in besetzten Gebieten, verletzen die europäischen Vertragsstaaten ihre eigenen rechtlichen Verpflichtungen."

MEI LogoMiddle East Institute

Please join a Middle East Institute and Project48 panel featuring

Congresswoman Rashida Tlaib, Rashid Khalidi and others exploring why the Nakba still matters.

>>> https://www.youtube.com/watch?v=cFte-gFBPM0

M.Zuckermann-DSCN0067Donnerstag, 5. Februar 18.00 bis 21.30 Uhr

Bern, Hotel Bern, Zeughausgasse 9

SOLIDARITÄTEN im NAHOSTKONFLIKT –

eine Debatte über Antisemitismus als Realität und Antisemitismusvorwürfe als Herrschaftsinstrument:

Prof. Moshe Zuckermann
(Referat)
Shelley Berlowitz, Eva Gammenthaler, Joseph Lang (Podium)
Matthias Hui (Moderation)

Mittwoch, 4. Februar 2015, 19.00 Uhr                          

Kulturhaus Helferei, Breitinger-Saal, Kirchgasse 13, 8001 Zürich

M.Zuckermann-15ISRAELS SCHICKSAL

Wie der Zionismus seinen Untergang betreibt

Referat und Diskussion mit

Moshe Zuckermann über sein neues Buch

Flyer-Gaza-picGemeinschaftszentrum Aussersihl  / Bäckeranlage
Hohlstr. 67, 8004 Zürich

Sonntag, 31. August 2014, 17 Uhr

( Palästinensisches Essen ab 17 Uhr, Vortrag / Diskussion 18 h)

>>> mit Büchertisch und Produkten aus Palästina

G A Z A !

Gaza-2014-08-a

Aufgrund der aktuellen Situation musste Daoud Nassar leider seine Schweizer Reise absagen.

An Stelle von Daoud Nassar, Das Friedensprojekt Zelt der Völker bei Bethlehem

wird das Café Palestine der Situation in Gaza gewidmet sein:

 

Kurzer geschichtlicher Abriss | Einheitsregierung und die
Folgen in der Westbank | Berichte aus und zu Gaza | Doch noch auf dem Weg zu einem Staat Palästina in den Grenzen von 1967 ? | Was kann / soll / muss die Schweiz beitragen ?