daniel vischer j21Daniel Vischer

16. Januar 1950 - 17. Januar 2017

Wir trauern um unseren Freund und Mitstreiter.

Die Rechte des palästinensischen Volkes, Gerechtigkeit und Frieden waren seine Anliegen. Diesen gab er seine Stimme als Politiker, Redner, Kommentator und langjähriger Präsident der Gesellschaft Schweiz-Palästina.

Daniel, wir vergessen Dich nicht.

Unser tief empfundenes Beileid gehört den Angehörigen.

Die Trauerfeier findet am 9. Februar um 15 Uhr im Fraumünster Zürich statt.


Zürich, 19. Januar 2017

Gesellschaft Schweiz-Palästina

Der Vorstand

Die Gesellschaft Schweiz-Palästina GSP wurde im Jahr 1976 gegründet. Als konfessionell und parteipolitisch unabhängige, gemeinnützige Organisation verfolgt sie die Ziele, die Beziehungen mit dem palästinensischen Volk zu stärken sowie ihren Mitgliedern und der Schweizer Öffentlichkeit die politischen, sozialen und kulturellen Verhältnisse in Palästina zu vermitteln.

Die GSP unterstützt das palästinensische Volk in seiner Forderung nach seinen unveräusserlichen Rechten, wie sie von der internationalen Gemeinschaft in den betreffenden Resolutionen der UNO anerkannt worden und Voraussetzung für einen gerechten und dauerhaften Frieden sind:

Das Recht auf Rückkehr der Flüchtlinge in ihre Heimat, das Recht auf Selbstbestimmung sowie das Recht auf einen unabhängigen, lebensfähigen Staat mit Jerusalem als Hauptstadt.

Zu diesem Zweck unterstützt und organisert die GSP Veranstaltungen, die die Kenntnisse der historischen und gesellschaftlichen Verhältnisse in Palästina vertiefen, und setzt sich auf politischer Ebene für die Stärkung der Beziehungen zwischen der Schweiz und Palästina ein.

Weitere Informationen finden Sie unter Statuten

Die Gesellschaft Schweiz-Palästina tritt für die unveräusserlichen Rechte des palästinensischen Volkes ein:

  •     das Recht auf Selbstbestimmung
  •     das Recht auf nationale Unabhängigkeit und Souveränität in Palästina
  •     das Recht der Flüchtlinge auf Rückkehr und Rückerstattung ihres Eigentums

Die Verwirklichung dieser Rechte ist die unabdingbare Voraussetzung für die Lösung der Palästinafrage und einen gerechten und dauerhaften Frieden. Hierzu ist die Durchsetzung der relevanten UN-Resolutionen erforderlich.

Die Gesellschaft Schweiz-Palästina setzt sich dafür ein,

  •     die gerechten Forderungen des palästinensischen Volkes in der schweizerischen Öffentlichkeit bekannt zu machen,
  •     dass die Schweiz für die Durchsetzung der UN-Resolutionen und des humanitären Völkerrechts einsteht,
  •     dass die Schweiz internationale Sanktionen fordert und mitträgt, solange Israel das Völkerrecht nicht respektiert.

Was tut die Gesellschaft Schweiz-Palästina?

Die Gesellschaft Schweiz-Palästina vereinigt all jene, die sich für die Rechte des palästinensischen Volkes in der Schweiz engagieren. Die Gesellschaft Schweiz-Palästina informiert über die wirklichen Ursachen des Palästina-Konflikts und die Voraussetzungen für eine gerechte Lösung, die zu einem gerechten Frieden führen könnten. Die Gesellschaft Schweiz-Palästina setzt sich mit parlamentarischen Vorstössen, Petitionen, Kundgebungen etc. dafür ein, dass die Schweiz aktiv dazu beiträgt, die UNO-Resolutionen, das humanitäre Völkerrecht und die Menschenrechte durchzusetzen.

Die Gesellschaft Schweiz-Palästina beteiligt sich an der internationalen Kampagne für Boykott, Desinvestition und Sanktionen (BDS) bis zum Ende der israelischen Besatzung, Besiedlung und Blockade der seit 1967 besetzten Gebiete und der Diskriminierung der palästinensischen BürgerInnen in Israel sowie bis zur Umsetzung des Rechts auf Rückkehr der Flüchtlinge in ihre Heimat. Insbesondere fordert die Gesellschaft Schweiz-Palästina, den Import von Gütern, die in den illegalen israelischen Siedlungen der besetzten Gebiete hergestellt werden, zu unterbinden.

Die Gesellschaft Schweiz-Palästina arbeitet mit allen Organisationen zusammen, die sich für die Selbstbestimmung des palästinensischen Volkes einsetzen. Sie ist Teil des Netzwerks der internationalen Solidarität mit dem palästinensischen Volk.

Verabschiedet vom Vorstand Gesellschaft Schweiz-Palästina, Olten 3. März 2011

Unterstützen Sie die Arbeit der Gesellschaft Schweiz-Palästina mit einer Spende: 

Postkonto 10-4334-2
IBAN CH80 0900 0000 1000 4334 2
BIC POFICHBEXXX
PostFinance
 
Wir danken Ihnen bestens für Ihre Unterstützung!

 

Unterstützen Sie die Arbeit der Gesellschaft Schweiz-Palästina mit einer Spende:
 
Postkonto 10-4334-2
IBAN CH80 0900 0000 1000 4334 2
BIC POFICHBEXXX
PostFinance
 
Wir danken Ihnen bestens für Ihre Unterstützung!

Filmfestival

Hummus&Popcorn

27.-30. August 2020

Kino Uto in Zürich

PAFF 2020

Newsletter Abo

captcha 

Petitionen

Die Petition


Gaza Kriegsverbrechen gehören vor Gericht !


wurde am 18. Juni 2019 mit 4'400 Unterschriften eingereicht.


Medienmtteilung

Radio SRF Rendevous

Pétition

 

Libérez les enfants palestiniens incarcérés dans les prisons israéliennes

 

> Communiqué de presse

Partner-Angebote

Gideon Levy 23.1.2020