Gesellschaft Schweiz-Palästina

Die GSP bedankt sich für Ihre Spende  >>> PC 10-4334-2  Gesellschaft Schweiz-Palästina

22.11.2012
Medienmitteilung

Die Gesellschaft Schweiz-Palästina GSP begrüsst die Absicht des Bundesrats, in der UN-Generalversammlung dem Status Palästinas als „Beobachterstaat“ zuzustimmen.

Dieser Schritt bestätigt die bisherige Linie der schweizerischen Aussenpolitik.

Am 29. November 2012 wird voraussichtlich die UN-Generalversammlung Palästina den Status als „Nicht-Mitglied-Staat“ zusprechen. Längst hat Palästina den Beobachterstatus in der UNO. Obschon die Mitgliedschaft Palästinas in der UNO wegen der Vetomacht USA im Sicherheitsrat weiterhin blockiert wird, wird Palästina künftig von der UNO als Staat anerkannt.

 

Die internationale Anerkennung Palästinas als unabhängigen Staat verbessert die Chancen für echte Verhandlungen. Israel muss den Siedlungsbau sofort einstellen, die Blockade Gazas beenden und sich als Besatzungsmacht vollständig aus allen 1967 besetzten Gebieten zurückziehen.

Die Gesellschaft Schweiz-Palästina setzt sich in der schweizerischen Öffentlichkeit für die Verwirklichung der Rechte des palästinensischen Volkes und für einen gerechten Frieden im Nahen Osten ein.

Kontakt:
Daniel Vischer, Präsident GSP, 079 682 43 92
Peter Leuenberger, Sekretär GSP, 079 688 56 53

Themen

Newsletter Abo

captcha 

Petitionen

Die Petition


Gaza Kriegsverbrechen gehören vor Gericht !


wurde am 18. Juni 2019 mit 4'400 Unterschriften eingereicht.


Medienmtteilung

Radio SRF Rendevous

Pétition

 

Libérez les enfants palestiniens incarcérés dans les prisons israéliennes

 

> Communiqué de presse

Partner-Angebote

Gideon Levy 23.1.2020

Login